24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Erdgas per Kurier

15.08.2018

HanseGas stellt mit mobiler Gasversorgung Versorgungssicherheit für Crivitz, Barnin, Wessin und Zapel sicher.

Mit einer mobilen Erdgasversorgung stellt HanseGas vom 14. bis 24. August die Erdgasversorgung von Crivitz und Umgebung mit mehr als 5.000 Einwohnern sicher. Grund für diese eher ungewöhnliche Maßnahme: Arbeiten an der Ferngasleitung durch den vorgelagerten Netzbetreiber. Weil durch das Netz in dieser Zeit kein Erdgas mehr geliefert werden kann, werden LKWs Anhänger mit Erdgastanks liefern, die die Gemeinde und umliegende Ortschaften weiter versorgen – ohne Unterbrechung für die angeschlossenen Haushalte.

„Im Juni haben wir mit den Vorbereitungen begonnen“, so Olaf Boenigk vom HanseGas Center in Wittenburg, zuständiger Koordinator für den Kreis Ludwigslust-Parchim. Crivitz und die umliegenden Gemeinden werden über eine rund 1,6 Kilometer lange Hochdruckleitung versorgt. „Auf Grund der geringen Länge sowie Dimensionierung ist kein Puffer vorhanden und eine Außerbetriebnahme, sei es auch nur stundenweise, nicht möglich“, ergänzt Wolf-Axel Rahn, Kommunalmanager bei HanseGas. „Da es keine zweite Einspeisemöglichkeit gibt, haben wir uns entschieden, die Versorgung über eine mobile Variante sicher zu stellen.“

In der Gasruckregelanlage in der Gewerbeallee in Crivitz, wurde ein Einspeisepunkt geschaffen. Hier werden in den mittleren zwei Augustwochen jeweils zwei Anhänger mit 5.000 m³ komprimiertem Erdgas (CNG) bereitstehen und dieses ins Netz einspeisen. Ist ein Tank leer, wird er gegen einen neuen ausgetauscht. Rund 12.000 m³ werden über den gesamten Zeitraum benötigt. Die mobile Einspeisung wird 24 Stunden überwacht und regelmäßig kontrolliert.