24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Zu viel auf dem Tacho?!

01.06.2016

HanseWerk sponsort Kita in Pinnow ein Tempo-Display.

Laut ist es in der Dorfstraße 16 in Pinnow. Der Grund: zu schnelle Autos, die über das Kopfsteinpflaster rasen. Das stört nicht nur Anwohner, sondern auch Gäste der Kindertagesstätte Petermännchen – insbesondere beim Mittagsschlaf.

Eigentlich ist dort 30er-Zone. Damit diese auch eingehalten wird, haben Olaf Boenigk und Wolf-Axel Rahn von der HanseWerk AG gemeinsam mit Frank Schack und Marcus Schubert, Gemeindearbeiter aus Pinnow, ein Tempodisplay aufgehängt. „Zwar gibt es kein Knöllchen fürs zu schnell fahren aber vielleicht wird der ein oder andere Autofahrer doch nachdenklich, wenn er die angezeigte Geschwindigkeit sieht.“, so Boenigk. „Wie soll Pinnow auch in Zukunft wieder zur ‚schönsten‘ Gemeinde in Mecklenburg-Vorpommern gewählt werden, wenn die Kinder nicht zu ihrem Schönheitsschlaf kommen?“, ergänzt er mit einem Augenzwinkern.

„Wir sind mehr als ‚nur‘ Netzbetreiber und engagieren uns für unsere Kommunen auch in den Bereichen Bildung und Soziales. Das Tempodisplay ist eines dieser Angebote.“, sagt Wolf-Axel Rahn. Nach vier Wochen wird die HanseWerk AG die Messanlage wieder abnehmen und die Geschwindigkeitsdaten gemeinsam mit der Gemeinde auswerten.